Beschämende EU-Asylpolitik

Der deutsche Caritas-Chef Peter Neher sieht bei der neuen EU-Kommission keine Fortschritte hin zu einer gemeinsamen Migrations- und Asylpolitik.

„Einer gesamteuropäischen Lösung sind wir 2020 keinen Schritt näher gekommen. Das ist ernüchternd, enttäuschend und auch beschämend“, sagte Neher am Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur in Freiburg. „Die EU-Solidarität scheint allein darin zu bestehen, dass sich die Staaten gegenseitig bei der Abschiebung von Flüchtlingen unterstützen.“

Schreibe einen Kommentar