Templer - Blog

Der Templerschatz in Schottland?

In den 1980er Jahren wandte sich die Aufmerksamkeit gen Schottland, zur Rosslyn-Kapelle in Midlothian.

Dort erinnert ein Stein in der Nordwestecke an Sir William Sinclair, der einst als Grand Prior der Tempelritter amtierte. Sein Nachfahre William Sinclair stiftete die Kapelle und ließ die Gebeine nach Rosslyn überführen. In Dan Browns Roman „Sakrileg“ nutzten die Tempelritter die Kapelle ebenfalls als Versteck für die sterblichen Überreste von Maria Magdalena.

Ebenso gibt es jedoch Spekulationen, dass der Schatz zwar nach Schottland kam, aber schon kurze Zeit später aufgelöst wurde, um den schottischen König Robert the Bruce im Kampf gegen die Engländer zu unterstützen. Die legendäre Schlacht von Bannockburn im Jahr 1314, in der die Schotten die zahlenmäßig weit überlegenen Engländer vernichtend besiegten, sei etwa mit Templergeld finanziert gewesen.

Schreibe einen Kommentar