Die Kraft der Worte

Mit ihrem Buch «Frauen im Laufgitter» erschütterte die Feministin Iris von Roten 1958 die Schweiz. Damals wurde noch allenthalben die «Anderswertigkeit» der Frau propagiert, für von Roten war dies nur ein Euphemismus für «Untertanenschaft». Bis heute hat ihre Streitschrift nichts an Wucht verloren. Das Zürcher Literaturmuseum widmet ihr nun eine Ausstellung

Schreibe einen Kommentar