Die öffentlichen Dienste der Templer

Zu den Dienstleistungen der Templer gehörte auch die Zahlung von Pensionen und Renten. Oft erhielten sie Geld oder Land, das aber erst nach dem Tode des Stifters an sie fallen sollte, was diesem zugleich die Rettung seiner Seele und den Schutz der Templer sicherte. Die Funktion als Sicherheitskraft hatte Hugo de Payens schon bei der Gründung ins Auge gefasst; jetzt erstreckte sie sich auch auf ihr Geld und das ihrer Stifter. So war den Reichen und Armen gleichermaßen gedient und die öffentliche Bedeutung der Templer gewann.

Schreibe einen Kommentar