Exportierte Revolution

Die Macht der Revolutionswächter in Iran ist enorm. Nun hat Aussenminister Zarif beklagt, sie hätten unter dem von den USA getöteten General Soleimani in Syrien eine eigene Aussenpolitik betrieben. Zarifs Äusserungen offenbaren weniger die Ohnmacht der Regierung; vielmehr sind sie Ausdruck eines Konflikts im Land, der bis zur Staatsgründung 1979 zurückreicht.

Schreibe einen Kommentar