⚔️ Gedanken am 12. Oktober

Die religiösen Institutionen täten vielleicht nicht schlecht
daran, die Pflege der Tugend als Maßstab ihres Erfolgs zu
betrachten. Karen Armstrong, die Verfasserin des hervorragenden
Buches A History of God, kritisierte in einem in der
Zeitschrift Time veröffentlichten Interview die modernen
religiösen Institutionen. Sie sagte: »Nur das westliche Christentum
macht ein solches Tamtam um Dogmen und Glaubenssätze.
Die Echtheit einer Religion kann ich nicht daran
testen, was ich glaube, sondern was ich tue, und wenn meine
Religion kein echtes Mitgefühl mit allem Lebendigen zum
Ausdruck bringt, dann ist sie nicht echt.«

Tägliche Templerarbeit:
Verweile für ein paar Minuten in der Stille des Gebets der Sammlung
oder der Shamatha-Vipassana-Meditation. Durchdenke Karen
Armstremgs Aussage sowohl im allgemeinen als auch mit
besonderem Bezug zur bestimmten Religion, mit der du aufgewachsen
bist falls es eine gab), und derjenigen, zu der du dich jetzt
bekennst falls es eine gibt).

Schreibe einen Kommentar