⚔️ Gedanken am 2. Jänner

Ein Wassertropfen kann nie vom riesigen Ozean getrennt
sein, der dessen Mutter ist, denn auch wenn der Tropfen
durch Wolken und Pflanzen und durch menschliche Zellen
wandert und vielen Formen die Segnungen des Lebens
bringt, wird er sich eines Tages doch wieder mit seinem
Ursprung vereinigen, dem grossen Ozean der Liebe, der die
Ganzheit des Lebens erschafft und erhält.

Templerarbeit:
Gedankt sei Dir, Göttlicher Geist, für das Geschenk des
Lebens, das Du heute erneuerst, und dafür, dass Du meinen
Geist erweckt hast, damit ich von der Erkenntnis durchdrungen
werden möge, dass jeder Mensch, jeder Baum, jeder
Tropfen Wasser der vollkommene Ausdruck Deiner wirkenden
Liebe ist. Hilf mir während dieses ganzen Tages, mich zu
erinnern, jegliches Ding mit neuen Augen zu sehen und zu
erklären:
Dieser Stuhl, diese Wolke, dieser Mensch, dieses . . . ist die
schöpferische Energie, der Geist Gottes, in Form gegossen.
Mache dir dies zwei- bis dreimal im Laufe des heutigen Tages
bewusst.

Schreibe einen Kommentar