⚔️ Gedanken am 24. Juni

Die Benediktinernonne und Mystikerin Hildegard von Bingen
sprach immer wieder von der Schöpferkraft Gottes und
vom Herabziehen des Lichts in die Schöpfung. »Gott war
und ist ohne Anfang vor der Erschaffung der Welt. Gott war
und ist Licht und Glanz und Leben. Und Gott sprach: >Es
werde Licht<, und so wurden das Licht und die strahlenden
Engel erschaffen.«

Tempelarbeit
Die langen lichtdurchfluteten Tage des Sommers bieten dir eine
hervorragende Gelegenheit, deine Empfänglichkeit für die strahlenden
Engel zu vertiefen, die stets gegenwärtig sind, bereit, uns
dabei zu helfen, unsere Rolle als Mitschöpfer und Partner Gottes
zu übernehmen. Atme ein paarmal loslassend durch und gleite
geduldig und achtsam in die innere Stille. Richte deine Aufmerksamkeit
nach rechts und bitte um die Gegenwart Gabriels. Fahre
dann fort, als spürtest du sie bereits:
Geliebter Gabriel, mein Führer und meine Stärke, ich danke
dir für deine Gegenwart. Ich bin froh, dich besser zu kennen,
so dass ich dich bitten kann, mir bei der Erfüllung meiner
schöpferischen Aufgabe zu helfen.
Sitze still, ohne etwas zu erwarten, und vertiefe deine Freude über
die Gegenwart Gabriels.
Werde dir im Laufe des heutigen Tages zwei- bis dreimal des
Raumes an deiner rechten Körperseite bewusst und rufe Gabriels
Gegenwart an.

Schreibe einen Kommentar