Gedanken am 25. Dezember

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem
Berge Hegt, nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht ein
Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen
Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So soll euer
Licht leuchten vor den Leuten, daß sie eure guten Werke
sehen und euren Vater im Himmel preisen.
– Bergpredigt (Matthäus 5, 14-16)
Tempelarbeit:
Heute ist ein Tag, um dein Licht leuchten zu lassen im wahren
Geist der Barmherzigkeit und Vergebung, der die zentrale Lehre
aller Religionen darstellt. Führe eine Metta-Meditation durch.
Und Friede sei mit dir.

Schreibe einen Kommentar