Gedanken am 25. Mai

Der heilige Leontius von Zypern war ein griechisch-orthodoxer
Bischof des 6./7. Jahrhunderts. Er lehrte, die Schöpfung
könne Gott nicht unmittelbar verehren, sondern nur
durch uns: »Durch mich verkündet der Himmel die Herrlichkeit
Gottes, durch mich betet der Mond Gott an, durch
mich verherrlichen Ihn die Sterne, durch mich lobpreisen
Wasser und Regen, Tau und alle Schöpfung den Herrn und
beten Ihn an.«

Tempelarbeit:
Halte dir heute den Gedanken gegenwärtig, dass du Gottes Schöpfung
sichtbar werden lässt, dass du die Erde durch deine Bewunderung
zum Erblühen bringst. Übe heute morgen Metta, indem du
allem, was in deinem Heim, deinem Garten, deiner Umgebung,
deinem Wohnort wächst und gedeiht, deine wohlwollenden Segenswünsche
zusendest.

Schreibe einen Kommentar