⚔️ Gedanken am 9. Oktober

Als ich noch im Krankenhaus arbeitete, wurde ich bisweilen
von Patienten, die sich in einer kritischen Situation befanden,
gefragt, was ich an ihrer Stelle tun würde. Meine Antwort
war in der Regel immer die gleiche: »Ich weiß es nicht.«
Solange wir nicht in einer bestimmten Situation sind, ist es
mitunter schwer zu entscheiden, wie wir uns verhalten würden,
»wenn«. Aber wir brauchen Richtlinien, nach denen wir
unser Leben unter normalen Umständen orientieren und die
uns in Krisensituationen als Entscheidungshilfe dienen können.
Der Buddha bot drei Richtlinien an, mit denen wir uns
schon das ganze Jahr über beschäftigt haben. E r empfahl, die
Tugend zu kultivieren, nicht zu verletzen und den Geist zu
zügeln.

Tägliche Templerarbeit:
Verweile für ein paar Minuten in der Stille des Gebets der Sammlung
oder der Shamatha-Vipassana-Meditation. Dann frage dich:
»Was bedeutet es, die Tugend zu kultivieren?«

Schreibe einen Kommentar