Manche Gesetzen fallen den „Erfindern“ jetzt selbst auf den Kopf

Es war einmal, da wollten sich zwar Polizisten vermummen, aber das selbe den Bürgern verbieten. Die ersten Probleme mit dem Gesetz entstanden mit den „vermummten“ Muslimfrauen. Dann kam noch Corona und man verlangte von den Bürger sich wieder zu vermummen.

Bei Baugenehmigungen verlangt man in Österreich einen öffentlichen Anschluss für Strom, Wasser und Abwasser. Eine Selbstversorgung mit Wasser und Strom ist verboten. Nun hat eine Gemeinde im Wienerwald grösste Probleme mit der öffentlichen Wasserversorgung. Vormittags kommt nur wenig Wasser aus der Leitung. Man hat offensichtlich die Wasserversorgung vernachlässigt. Jetzt sind die Poolbesitzer daran schuld.

Das Wasser ihres Pools einfach in den Kanal ableiten, oder in den Garten abrinnen zu lassen ist natürlich auch verboten. Es gibt ein ellenlanges Gesetz dafür. Hoffentlich haben Sie einen ständigen Rechtsanwalt.

Man sollte sich jetzt fragen, ob der Staat wirklich das ganze Leben mit Gesetzen regeln soll. Nicht einmal Rechtsanwälte kennen mehr alle Gesetze. Sie wissen nur wo sie nachschauen müssen.
Jetzt kann sich aber auch jeder Bürger im Internet kundig machen. Daraus folgt aber, dass uns so manchen Beamte als Querulant sieht. Bisher waren ja auch nur sie die „Wissenden“.

Schreibe einen Kommentar