Putin unterzeichnet umstrittenes Gesetz gegen Geschichtsfälschung

Der Gesetzestext stellt unter anderem ein Gleichsetzen von Sowjet- und NS-Handlungen während des Zweiten Weltkriegs unter Strafe. Historiker hatten kritisiert, dass diese Regelung theoretisch weit ausdehnbar sei und dem Kreml ein «Monopol auf die Wahrheit» sichern könnte. Zum Bericht

Schreibe einen Kommentar