Vatikan lässt geistliche Gemeinschaft überprüfen

Seit Jahren soll die Gemeinschaft „Memores Domini“ ihre Statuten überprüfen, damit Gewissensfreiheit und Privatsphäre der Mitglieder besser geschützt werden. Jetzt ist dem Vatikan der Geduldsfaden gerissen.

Der Vatikan lässt die Gemeinschaft „Memores Domini“ von einem päpstlichen Delegaten überprüfen. In einem auf den 26. Juni datierten Dekret, das der Vatikan-Journalist Aldo Maria Valli in der vergangenen Woche veröffentlicht hat, wird eine Untersuchung von Statuten und Führungsstil angeordnet. Mit der Prüfung wurde der italienische Jesuit und Kirchenrechtler Gianfranco Ghirlanda betraut. Der ehemalige Rektor der Gregoriana ist Mitglied des zuständigen Dikasteriums für die Laien.

Schreibe einen Kommentar