Vatikangericht erhebt Anklage gegen Becciu und acht weitere Personen

Die vatikanische Justiz hat die Ermittlungen zum Finanzskandal im vatikanischen Staatssekretariat abgeschlossen. Das teilte das vatikanische Presseamt heute mit. Gegen neun Personen, darunter Kardinal Angelo Becciu, wird Anklage erhoben. Starten soll der Prozess nach Vatikanangaben am 27. Juli. Auch der frühere Präsident der vatikanischen Finanzaufsicht AIF, der Schweizer René Brülhart, soll auf der Anklagebank sitzen, zusammen mit externen Finanzmaklern sowie weiteren Mitarbeitern der AIF und des Staatssekretariats.

Schreibe einen Kommentar