Was ist eigentlich eine Rezession?

Mit Rezession ist ein Rückgang der allgemeinen Wirtschaftsleistung gemeint. Anstatt zu wachsen, schrumpft sie. Messen lässt sich das am Bruttoinlandsprodukt (BIP). Von einer sogenannten technischen Rezession ist die Rede, wenn das BIP zwei Quartale in Folge – im Vergleich zu den vorangegangenen Quartalen – schrumpft.
Eine andere Definition von Wirtschaftsforschenden bezieht sich aufs Produktionspotenzial. Also die Frage: Wie hoch würde die Wirtschaftsleistung bei voller Ausschöpfung der Kapazitäten von Arbeitern und Maschinen ausfallen? Und wenn dann die Wirtschaft zwei Quartale hintereinander unter seinem Potenzial produziert, sprechen die Forschenden von einer Rezession.

Schreibe einen Kommentar