✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 21. September

Klarträumen bietet vielfältige Vorteile. Erstens kannst du in
diesem Zustand erhöhter Bewußtheit Ängste überwinden
und größeres Selbstvertrauen entwickeln. Dieser Gewinn
beschränkt sich nicht auf den Traumzustand selbst, sondern
greift auch auf das Alltagserleben über. Tatsächlich fühlt sich
der Klartraumzustand viel »wirklicher« als das wirkliche
Leben an. Was ich »dort« bewältigt habe, hat sich bislang
immer ohne Schwierigkeiten »hierher« übertragen lassen.
Zweitens ist es äußerst unterhaltsam. Du kannst zum Mond
fliegen, die Galaxis erforschen und die verschiedensten spannenden
Abenteuer erleben: Du kannst jeden beliebigen Archetypus
»ausprobieren«, in jede Rolle schlüpfen, die du dir
nur vorstellen kannst! Drittens begünstigt der Klartraumzustand
numinose Erfahrungen – Begegnungen mit der Unfaßbarkeit
des Göttlichen. Ich habe im Klartraum mehrere
Lichterfahrungen gehabt, die zu meinen beseligendsten Erlebnissen
überhaupt gehörten.

Tempelarbeit:
Mache heute morgen wenn möglich einen achtsamen Spaziergang
durch die frühherbstliche Natur. Sei dir der Veränderungen der
Erde bewußt, der unterschiedlichen Farben und Gerüche, des Gefühls des Windes auf deiner Haut, der Temperatur. Der Sommer
ist vorbei. Alles ist ständig im Wandel, in Bewegung, im Fluß.
Vergegenwärtige dir wieder die traumartige Natur des Lebens.
Fahre auch heute fort, nach Ungereimtheiten Ausschau zu halten
und dich zu fragen, ob du gerade träumst. Schreibe jeden Traum
nieder, an den du dich von der vergangenen Nacht her noch
erinnern kannst.

Schreibe einen Kommentar