✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 23. April

Das Leben Jesu ist eine der herrlichsten Gleichnisse über Freiheit, Demut und Urteilslosigkeit. Jesus sagte:
Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen, denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
– Matthäus 11, 28-30
Tempelarbeit:
Göttlicher Geliebter, lehre mich die Freiheit. Hilf mir, das Joch der Kritiksucht abzulegen und mich von den Ketten des Ichs zu befreien. In dieser Jahreszeit von Passah und Ostern rufe ich Jesus und Uriel an, dass sie mich in das gelobte Land
der Klarsicht, der Achtsamkeit und des wertfreien Gewahrens führen mögen.
Verbringe ein paar Minuten im geräumigen Gewahrsein der Shamatha- Vipassana- Meditation.

Schreibe einen Kommentar