✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 24. September

Gleichzeitig mit der Drehung des kosmischen Rades von
Süden nach Westen, vom Sommer zum Herbst, reicht der
Erzengel Gabriel die Fackel an Raphael weiter. Auf hebräisch
bedeutet Raphael »Heiler Gottes«. Mit der geflügelten
Schlange des Caduceus (des Heroldsstabes des Hermes) in
Verbindung stehend, ist Raphael zugleich auch der Schutzherr
der Wissenschaften und allgemein des Wissens. Als
Heiler hat Raphael die Macht, uns von den Illusionen zu
befreien, die uns von Gott trennen und von der Verwirklichung
unserer tiefsten Seelenkräfte abhalten. Raphael ist die
Wirksamkeit oder Macht, die das Unbewußte zu Bewußtsein,
die Finsternis ans Licht bringt.

Tempelarbeit::
Atme ein paarmal loslassend durch und lasse dich langsam, geduldig in den Ort der Stille gleiten, ins Allerheiligste deines Herzens.
Danke Gott für deine allmähliche Erweckung. Jetzt richte deine
Aufmerksamkeit nach hinten, auf das Westliche Tor deines Körpertempels.
Rufe Raphael an, den Heiler Gottes, den Wächter des
Westlichen Tores. Sitze mit dieser mächtigen Gegenwart zusammen
und bitte darum, daß dir geholfen werde, alle Elemente deines
Unbewußten zu erforschen, die reif für ihre Entdeckung sind.
Setze deine Traumübung fort und achte weiterhin auf synchronistische Ereignisse.

Schreibe einen Kommentar