✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 9. Dezember

Sechs Monate vor dieser Verkündigung war Gabriel bereits Zacharias erschienen, dem Mann Elisabeths, einer Verwandten Marias. Das ältere Ehepaar hatte keine Kinder, bis Gabriel dem Mann eröffnete, Elisabeth würde einen Sohn empfangen, der Johannes heissen sollte. Johannes, erklärte der Engel, würde zu einem Asketen und Heiligen heranwachsen und bis zur Erscheinung des Gottessohnes, zu dessen Wegbereiter er bestimmt sei, in der Wüste leben. Kurz nachdem Maria erfahren hatte, dass sie die Mutter Jesus werden würde, stattete sie ihrer älteren Verwandten Elisabeth einen Besuch ab. Als Elisabeth Maria sah, wurde sie „des heiligen Geistes voll“. Ihr ungeborenes Kind hüpfte vor Freude in ihrem Leib, und sie begrüsste Maria als „die Mutter meines Herrn“. Marias Entgegnung, das sogenannte „Magnifikat“ (Lukas 1, 48-55), gehört zu den beliebtesten Passagen aus dem Neuen Testament.

Mitgliederlink zur täglichen Arbeit.
http://wp.me/P5DefT-UH 

#neuestestament #erzengelgabriel #

Schreibe einen Kommentar