✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Rede Papst Urban II

Papst Urban II. spricht vor dem Konzil von Clermont
Die Rede Papst Urbans II. wurde in fünf verschiedenen Versionen überliefert. Drei der Chronisten, Wilhelm von Tyrus (ca. 1130 – 86 ) , Guibert von Nogent (1053 – 1124) und Balderich von Dol (um 1050 – 1130), waren allerdings auf dem Konzil von Clermont gar nicht anwesend.
Die Überlieferung von Robert dem Mönch (Robertus Monachus, um 1055 – 1122), der
nach eigener Aussage das Konzil miterlebte, aber nicht am Kreuzzug teilnahm, krankt an der offensichtlich mangelnden Schreibpraxis des Urhebers. Die Hauptquelle für die Ereignisse auf dem Konzil von Clermont ist die Historia Hierosolymitana von Fulcher
von Chartres (1059 – 1127), dabei handelt es sich nicht nur um eine Chronik des Konzils, sondern des gesamten Ersten Kreuzzugs.
Im Gefolge des Grafen Stephan von Blois-Chartres (1045 – 1102) zog Fulcher in das Heilige Land, wo er in Jerusalem zunächst als Kaplan, ab 1115 als Kanoniker der Grabeskirche wirkte.

Schreibe einen Kommentar