✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Die Sonne im Tarot

Erleuchtung, Lebendigkeit, Positive Gefühle, Sicherheit

Beschreibung:

Diese Karte is generell als positiv anzusehen. Ein Kind reitet auf einem weißen Pferd unter der vermenschlichten Sonne. Es gibt Sonnenblumen im Hintergrund. Das Kind des Lebens hält eine rote Flagge, welche das Blut der Erneuerung repräsentiert. Eine lächelnde Sonne scheint auf das Kind als Symbol der Vollendung. Die Karte wird in Verbindung gebracht mit dem Erlangen von Wissen. Das Bewußtsein setzt sich gegenüber den Ängsten und Illusionen des Unterbewußtseins durch. Neue Unschuld kann durch Entdecken erlangt werden, welche Hoffnung für die Zukunft bringt. Die Sonne reflektiert Glück und Zufriedenheit, Lebendigkeit, Selbstbewußtsein und Erfolg.

Numerologie der Zahl Neunzehn – 19

Nineteen – Dix-neuf – Diecinueve – On dokuz – Devetnaest – Δέκαεννιά

Die neunzehn ist die heilige Zahl der Bahai: der Kalender hat 19 Monate mit je 19 Tagen im Jahr. Im Islam ist die 19 eine sehr wichtige Zahl (siehe unten). Der metonische Zyklus beschreibt das Phänomen, dass alle 19 Jahre

die Mondphasen wieder auf die selben Kalendertage im Sonnenjahr fallen Die Zahl Neunzehn, wurde ausserdem in der Vergangenheit und in neuerer Zeit in der Kabbalah als die Zahl des “Menschen” dargestellt.

Rad des Schicksals im Tarot

Vorsehung, Wendepunkt, Bewegung, Persönliche Vision

Beschreibung:

Das Rad des Schicksals is mit der griechischen Göttin der Antike, Fortuna verbunden. Das Bild zeigt ein achtspeichiges Rad, das von einer sphinxähnlichen halb menschlichen Figur gekrönt ist. Es gibt höllenähnliche Gestalten die das Rad “fahren”. Die Buchstaben T-A-R-O kann man entgegengesetzt der Speichen finden. Diese Buchstaben lassen sich zu folgendem Satz kombinieren: ROTA TARO ORAT TORA ATOR, “Das Rad des Tarot verkündet das Gesetz der Hathor” (Hathor, ägyptische Göttin der Liebe). Das Rad enthält auch vier alchemistische Symbole, nämlich die des Salzes, Quecksilbers, Schwefels und des Wassermanns. In den Ecken sitzen vier geflügelte Gestalten; die Evangelisten Matthäus (menschlich), Johannes (Adler), Lukas (Ochse) und Markus (Löwe). Das Rad des Schicksals repräsentiert die Fürbitte um eine willkürliche Möglichkeit auf dem Weg des Narren. Die Karte steht für die Kräfte die unvorhersehbar und plötzlich, hilfreich oder hinderlich sein können.

Numerologie der Zahl Zehn – 10

Ten – Dix – Diez – On – Deset – Δέκα

Die Zahl des Kosmos – das Paradigma der Schöpfung. Die Dekade enthält alle Zahlen und folglich alle Dinge und Möglichkeiten. Sie ist die Wurzel bzw. der Wendepunkt allen Zählens. Sie ist das alles Umschließende, Gesetz, Ordnung, Herrschaft. Der Tetraktys 1 + 2 + 3 + 4 = 10 symbolisiert Göttlichkeit. Zehn basiert auf den beiden Händen, bedeutet Vollständigkeit und ist die Grundlage allen Zählens. Zehn Namen Gottes, Zehn Erzengel.

Die Zahl der Sepiroth, die Sphären bzw. Emanationen des Ain Soph, in der Regel symbolisiert durch den Lebensbaum, die erste Ursache der anderen neun, welche aus drei Trinitäten zusammengesetzt sind, jede ein Abbild der ursprünglichen Dreiheit der männlichen, weiblichen und der vereinigenden Intelligenz und stellt die mystische Rückkehr zur Einheit dar.

Bibel

Repräsentiert alle: 10 Gebote, 10 Plagen, 10 Aussätzige, 10 Jungfrauen.

Schreibe einen Kommentar