✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Es gab auch eine Templerkomturei in Malta

Die Templer errichteten ihre Komturei auf Malta im 12. Jahrhundert, nachdem sie die Insel erobert hatten. Sie etablierten eine starke militärische Präsenz auf Malta.

Die Templer-Komturei auf Malta spielte eine wichtige Rolle in den Auseinandersetzungen zwischen den christlichen Ritterorden und den muslimischen Kräften während der Kreuzzüge. Die Insel diente auch als Ausgangspunkt für weitere Kreuzzüge in den Nahen Osten.

Im Jahr 1307 wurden die Tempelritter jedoch vom französischen König Philipp IV. verfolgt und verboten. Infolgedessen wurden die Templer auf Malta unterdrückt und ihre Besitztümer konfisziert. Der Orden wurde letztendlich aufgelöst und viele seiner Mitglieder wurden verhaftet oder hingerichtet.

Nach der Auflösung des Templerordens wurde Malta von verschiedenen Mächten kontrolliert, darunter das Königreich Sizilien und das Königreich Aragon.

Erst im Jahr 1530 wurde Malta vom Heiligen Römischen Kaiser Karl V. dem Orden des Heiligen Johannes von Jerusalem, Rhodos und Malta, auch bekannt als Malteser Ritterorden, übergeben. Die Malteser Ritter übernahmen die Kontrolle über die Insel und etablierten ihre eigene Komturei auf Malta, wie ich zuvor erwähnt habe.

Die Malteser Ritter, auch bekannt als der Orden des Heiligen Johannes von Jerusalem, Rhodos und Malta oder Johanniterorden, übernahmen später die Insel und gründeten ihre eigene Komturei auf Malta. Sie waren jedoch nicht direkte Nachfolger der Tempelritter, obwohl sie einige der ehemaligen Templer aufnahmen und von ihrem Vermächtnis inspiriert waren.

Schreibe einen Kommentar