Weitere Staaten prüfen Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in China

Das ist passiert: Nachdem die USA einen diplomatischen Boykott der Olympischen Spiele in China angekündigt haben, stehen auch andere Staaten vor der Frage, ob sie diplomatische Vertreter schicken wollen. In der Schweiz fragte Fabian Molina erneut als Mitglied der Aussenpolitischen Kommission des Nationalrats, ob der Bundesrat bereit sei, auf eine offizielle Delegation zu verzichten. Zum Bericht

Das ist der Hintergrund: Die Olympischen Winterspiele finden vom 4. bis zum 20. Februar 2022 in China statt. Dem autoritär regierten Land werden von vielen Seiten Menschenrechtsverletzungen, vor allem gegenüber Minderheiten wie den muslimischen Uiguren, vorgeworfen.

Das waren frühere Boykotte: Ob Berlin 1936, Montreal 1976 oder Los Angeles 1984: Die Olympischen Spiele wurden immer wieder aus unterschiedlichen Gründen boykottiert. Wir zeigen Ihnen Olympia im Schatten der Politik. Zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar