✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

22. Dezember

Der Turm im Tarot

Plötzliche Veränderung, Befreiung, Untergang, Enthüllung

Beschreibung:

Diese Karte wird als unheilvoll angesehen. Das Gewitter Gottes öffnet das Tor zur Hölle um die rechtschaffend Getöteten aus der Vorhölle zu befreien. Der Turm wurde gerade durch einen Blitz getroffen und steht in Flammen. Die Turmspitze bröckelt und fällt daneben auf den Boden. Zwei Figuren stürzen mit in den Abgrund; mit anderen Worten stehen die Personen selbst in Flammen oder wurden selbst vom Blitz getroffen. Manchmal sind Sie aber auch einfach nur Schaulustige. Der Turm kann gesehen werden als Geißelung des Stolzes und des Intellekts, welche durch das Geheimnis Gottes überwältigt wurde. Die Karte steht für einen Umbruch mit allen Mitteln. Ein Handlungszwang.

Der Wagen im Tarot

Sieg, Wille, Selbstbehauptung, feste Kontrolle

Beschreibung:

Eine prinzenhafte Figur sitzt auf einem Wagen in Eile, der von zwei, einer weißen und einer schwarzen Sphinx gezogen wird. Er hält einen Stab und ist bereit für die Eroberung. Der Wagen repräsentiert einen Kampf der mit Willenskraft gewonnen werden kann. Es ist ein Kampf im Äusseren mit klarem Ziel und Plan des Handelns. Um den Kampf zu gewinnen bedarf es Eigenständigkeit, Rechtschaffenheit und Überzeugung und harte Arbeit. Der Wagen folgt den Liebenden. Nach dem Impuls, der den Helden aus dem Garten Eden ausreißen lässt, steigt er auf seinen Wagen um wegzufahren. Der Wagen steht auch für die Möglichkeit durch die Mysterien des Universums zu reisen.

Schreibe einen Kommentar