✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 22. Mai

Viele Menschen, die von einer Nahtoderfahrung zurückkehren,
sind von einem neuen Bewusstsein vom unschätzbaren
Wert der menschlichen Existenz durchdrungen. Diese E r kenntnis
bestätigt die Lehre vieler östlicher Religionen, der
zufolge das Leben als Mensch das grösste Glück überhaupt
sei, da es den einzigen möglichen Zugang zur Erlösung
darstelle. Die tibetischen Buddhisten sagen: Wenn es einen
Ozean gäbe, so gross wie das Universum, und wenn ein
einziger hölzerner Ring auf der Wasseroberfläche triebe und
eine einzige Schildkröte schwämme in diesem ganzen Ozean
umher, dann wäre die Wahrscheinlichkeit, dass die Schildkröte
beim Auftauchen den Kopf durch den Holzring steckt,
ebenso gross wie die Wahrscheinlichkeit, dass eine Seele eine
menschliche Wiedergeburt erlangt.
Tempelarbeit:
Grosser Geist, erwecke bitte in meinem Herzen tiefe Dankbarkeit
für das Gnadengeschenk meines Lebens. Ich bin ein
ewiger, unsterblicher Aspekt Deines Bewusstseins, ein wachsender
Strahl Göttlichen Gewahrens. Meine Seele wird zunehmend
reicher durch die Erfahrungen, die das Leben gewährt.
Dennoch vergesse ich bisweilen diese meine aussergewöhnliche
Situation. Ich bin am Leben! Dank sei Dir, Göttliche
Geliebte, für dieses unfassbare Geschenk!
Verweile für ein paar Minuten im Gebet der Sammlung oder in
der Shamatha-Vipassana-Meditation. Dann führe dir die absolut
erstaunliche Tatsache zu Bewusstsein, dass es dich gibt.

Schreibe einen Kommentar