✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 26. Jänner

Wenn liebevolle Gedanken Ausdrucksformen der schöpferischen Energie Gottes sind, so sind die negativen Gedanken nicht minder. Es ist leicht durch die Liebe die Einheit mit Gott zu erfahren. Aber wie schwierig ist es, das Göttliche im Zorn, in der Eifersucht oder in der Angst zu sehen! Doch Gott muss auch darin sein, denn es gibt nichts, wo Gottes Gegenwart nicht wäre. Wir können mit Hilfe der intensiven Energie schmerzhafter Gefühle unseren Wunsch, in der Gegenwart Gottes zu leben und uns in den Göttlichen Willen einzustimmen, mit leidenschaftlicher Kraft erfüllen.

Mitgliederlink zur täglichen Arbeit:

http://wp.me/P5DefT-13K

Schreibe einen Kommentar