✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 27. Dezember

Es heisst die spirituelle Reise sei wie eine Wanderung auf Messers Schneide. Wir balancieren entlang dieses schmalen Grates zwischen den Gegensätzen, die unsere relative Welt der Erscheinungen ausmacht. Die Notwendigkeit, auf unsere nachwachsenden „Ecken und Kanten“ zu achten, so dass wir sie als Treibstoff für die Reise benutzen und zugleich unsere Unzulänglichkeiten mit einer gütig vergebenden Haltung betrachten können, ist eine von vielen Erscheinungsformen dieser Gratwanderung.

Mitgliederlink zur täglichen Arbeit:
http://wp.me/P5DefT-Vm 

#spirituellereise

Schreibe einen Kommentar