✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 3. Februar

 

Gedanken am 3. Februar

Die Bilder, die wir in unserem Geist hervorbringen, erschaffen die Wirklichkeit, in der wir leben. Wenn wir uns als hartherzig, starr und unnachsichtig ansehen, dann krampft sich der kleine Geist wie eine Faust um dieses Bild. Wenn wir uns als liebevoll, mitfühlend und „herzoffen“ ansehen, dann laden wir den Grossen Geist Gottes ein, diese hohle Form auszufüllen. Das alte Sprichwort „Nächstenliebe beginnt zu Hause“ bedeutet, dass wir ein liebevolles, wachsendes Bild unserer selbst haben sollten.

 

Mitgliederlink zur täglichen Arbeit:

http://wp.me/P5DefT-19p

Schreibe einen Kommentar