Halten uns die Politiker für Idioten?

Da gibt es einen österr Finanzminister namens Blümel, den bei einer Befragung in einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss so garnichts mehr einfiel.
Zur Begründung dazu sagte er: „Ich glaube, ich hatte gar keinen Laptop, ich habe über das Handy gearbeitet.“ Wenige Tage später erschien ein Foto vom Herrn Minister, wie er in einem Flugzeug fleissig auf seinen Laptop arbeitete.

Auch der österr. Bundeskanzler konnte sich bei der gleichen Befragung an nichts mehr erinnern. Er meinte: „Strache hat mehr SMS geschrieben, als ich selbst lesen kann.“ Er würde aber die Nachrichtenchats auf seinem Handy regelmässig löschen.

Da ist die berühmte „Schredderaffäre bei der 5 Festplatten von einem Mitarbeiter der Bundesregierung unter einen Falschnamen zur Vernichtung beauftragt wurde nur noch ein Klacks.
Schönheitsfehler: Die Rechnung der beauftragten Firma wurde nicht bezahlt, deshalb flog die ganze Sache auf. Der Vorfall fand sogar in Wikipedia Erwähnung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schredder-Aff%C3%A4re

Ich frage mich, welche Schlüsse unsere Jugendlichen daraus ziehen.

Schreibe einen Kommentar