Die Impfskepsis in Europas Bevölkerung wächst

Das ist passiert: In Rekordzeit haben Wissenschafter weltweit Impfstoffe gegen das neuartige Coronavirus entwickelt. Die Regierenden sind deshalb hoffnungsvoll. Umfragen zeigen jedoch eine steigende Skepsis der Bevölkerung. Die Impfakzeptanz in Osteuropa ist durchschnittlich niedriger als überall sonst in Europa, die Franzosen sind weltweit am skeptischsten. In der Schweiz sind Anhänger der SVP und der Grünen viel skeptischer als Anhänger der Grünliberalen oder der SP.

Christoph Berger will die Corona-Impfung erst dann empfehlen, wenn alle nötigen Fakten geprüft sind. Zudem warnt der Leiter der Schweizer Impfkommission davor, mit vorschnellem Handeln die allgemeine Impfakzeptanz langfristig zu gefährden. Das Ziel sei weder eine Durchimpfung der ganzen Schweiz noch die Erreichung der Herdenimmunität. «Aber ein Impfstoff kann uns dabei helfen, einen neuerlichen Lockdown für alle zu vermeiden

Schreibe einen Kommentar