⚔️ Ritterquiz für Pilgrime und Knappen

Waffen & Turniere
1. Wie lang war die Holzstange einer Lanze?
a. etwa 50 cm
b. etwa 3 m
c. etwa 10 m

2. Wie nannte man im Mittelalter die gebräuchlichste Stangenwaffe der Fußsoldaten?
a. Pike
b. Hippe
c. Streitkolben

3. Was ist ein Streitkolben?
eine Stechwaffe
eine Schusswaffe
eine Hiebwaffe

AUFLÖSUNG:
1b. Die Holzstange einer Lanze war zwischen zwei und dreieinhalb Meter
lang. Spezielle Lanzen konnten auch bis acht Meter lang sein.
2a. Die gebräuchlichste Stangenwaffe der Fußsoldaten war die Pike. Sie
war sechs Meter lang. Mit ihr konnte man einen Ritter vom Boden aus in
Schach halten.
3c. Der Streitkolben ist eine mittelalterliche
Hiebwaffe, die einer antiken Keule ähnelt. Im Mittelalter wurde der
Streitkolben als Waffe der Reiterei benutzt, war aber nicht sehr beliebt
bei Rittern.

Schreibe einen Kommentar