✠ Blog des ALTEN SOUVERÄNEN TEMPLER ORDENS (ASTO) ✠

Gedanken am 9. März

Die Geschichte Hiobs ist der Archetyp des gesunden Menschen, dem scheinbar grundlos schreckliche Dinge widerfahren. Hiob war der gütigste, liebevollste Mann im ganzen Land, und dann starben seine Kinder, seine Feldfrüchte gingen in Flammen auf, seine ganze Existenz wurde ihm förmlich mit einem Ruck unter den Füssen weggezogen. Eine Woche lang versuchte er die Frage „Warum gerade ich?“ zu beantworten, und schliesslich gelangte er zu dem Ergebnis, dass das Universum ungerecht und Gott ein Tyrann war. Plötzlich erschien Gott in einem Wirbelwind und fragte Hiob, wo er gewesen sei, als die Welt gegründet wurde, dass er sich vermessen könne zu glauben, er durchschaue den Göttlichen Plan.

Mitgliederlink für die tägliche Arbeit:

http://wp.me/P5DefT-1ep

Schreibe einen Kommentar