Gedanken am 13. Februar

Der „Nächste“, den wir wie uns selbst lieben sollen, ist nicht derjenige, der uns am „nächsten“ steht, sondern unser MITmensch, also JEDER Mensch. Unseren Nächsten zu lieben bedeutet, allen Menschen die Erleuchtung zu wünschen, einschliesslich derjenigen, von denen wir vielleicht nicht allzuviel halten oder die wir gar als unsere Feinde betrachten.

 

Mitgliedslink für die tägliche Arbeit:

http://wp.me/P5DefT-19F

Schreibe einen Kommentar