Ornamente über dem Haupteingang einer Templerkirche

Chapelle Saint-Thiebault, 21400 Chatillon-sur-Seine

Die runden Gebilde stellen eine sich öffnende und wieder schliessende Blüte dar. Ein typisches Templersymbol, das den Anfang und das Ende, das Alpha und Omega, letztlich den Kreislauf des Lebens darstellt. Das gleiche Motiv gibt es in der Templerkapelle von Cressac am Atlantik zu sehen, aber auch an der Templerkirche von Süpplingenburg.

Schreibe einen Kommentar