Chinesische Bürgerjournalistin wegen Corona-Berichterstattung zu vierjähriger Haft verurteilt

Ein Gericht in Schanghai befand die einstige Rechtsanwältin Zhang Zhan am Montag schuldig, mit ihren Reportagen über den Ausbruch des Coronavirus aus der Stadt Wuhan in der zentralchinesischen Provinz Hubei «Streit angefangen und Ärger provoziert» zu haben.

Schreibe einen Kommentar